Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Eine myGEKKO Basisschulung reicht aus um eine Grundinstallation in einem Wohnhaus umzusetzen

„Mit der Einfachheit, der Transparenz und dem Prinzip `Konfigurieren statt Programmieren` von myGEKKO OS bieten wir ein optimales Werkzeug für den Fachmann“
erklärt myGEKKO Schulungsleiter Stefan Holzer
„Was passiert, wenn mal was ausfällt?“ „Muss ich alles neu machen, wenn ich etwas tausche?“, das sind gängige Fragen, wenn sich Elektrotechniker erstmals mit Gebäudeautomatik auseinandersetzen.
Die Skepsis gegenüber Gebäudeautomatisierung im privaten Haus ist heute definitiv noch präsent. Viele Firmen und Fachmänner haben schon vor einigen Jahren den Sprung auf den „digitalen Zug“ gewagt und eine Videosprechstelle hier oder gar eine zentrale automatisierte Beschattung da verbaut. In den meisten Fällen wurden die Systeme vom Kunden selbst vorgeschlagen oder die Entscheidung für ein bestimmtes System wurden nach kurzer Recherche schnell gefällt. Dabei kann anscheinend nicht viel schief gehen: Anleitung lesen, anschließen und es funktioniert.

Solange dann alles reibungslos funktioniert, gibt es nichts, worum man sich Sorgen machen muss. Sollte aber etwas nicht funktionieren oder nach einer gewissen Zeit etwas ausfallen, kann das überfordernd wirken. Wenige wissen, wie die verschiedenen Systeme im Detail funktionieren und wo sie anfangen sollen, den Fehler oder den Defekt zu suchen.
Mit großer Angst oder gar Unmut wird zum Kunden hingefahren und auf „gut Glück“ wird nochmal die Verkabelung geprüft und neu gestartet. Im Normalfall ist der Fehler noch da und in den meisten Fällen folgt der Ausbau und das Einschicken des ganzen Systems.

Das ist der Alltag der Fachfirmen, welche lieber auf eine altbewährte Technik zurückgreifen, als auf ein neues und unbekanntes digitales System zu setzen.
Irgendwo auch verständlich. Um solchen Problemen vorzubeugen, verbaut der Fachmann das nächste Mal eine analoge Sprechstelle oder einen x-Wechselschalter. Die einfache Funktionsweise und die analoge Technik sorgen für eine simple Handhabung und die Erfahrung zeigt: es funktioniert.

myGEKKO sieht auch hier seine Aufgaben, den Fachfirmen die Sicherheit geben zu können, dass es einerseits funktioniert und andererseits einfach ist.
„Mit der Einfachheit, der Transparenz und dem Prinzip `Konfigurieren statt Programmieren` von myGEKKO OS haben wir ein optimales Werkzeug für den Fachmann, um die oben genannten Zweifel beiseitelegen können“, erklärt Schulungsleiter Stefan Holzer von myGEKKO.
Alle Geräte von myGEKKO bestehen aus langlebigen und hochwertigen Industriekomponenten. Die Gebäudetechnik ist ein wichtiger Bestandsteil des Hauses und soll bzw. muss sogar so lange funktionieren wie das Haus selbst. Auch hier kann Ihnen myGEKKO definitiv mit gutem Gewissen die Sicherheit geben.

Gebäudetechnik ist noch ein Thema, das viele vor allem bei einem Privathaus zweifeln lässt. Beschäftigt man sich damit, erkennt man jedoch ziemlich schnell, dass in Zukunft nix dagegen spricht. Vor allem die Fachfirma kann sich hier profilieren, wenn die Sicherheit mit einem einfachen, transparenten und verlässlichen System gegeben ist.

Intelligente Gebäudeautomation ist bereits heute der Trend der Zukunft.
Das myGEKKO-System überzeugt durch einen einfachen Anschluss, einer raschen Konfiguration und unkomplizierten Lösungsansätzen bei Defekten.
Sollten sich Elektrotechniker trotz alledem nicht sicher fühlen, das System einzubauen, bietet myGEKKO verschiedene Schulungen an. Unabhängig davon, ob Gebäudeautomation Neuland für den Experten ist oder ob er einfach das myGEKKO-System kennenlernen und verstehen will: Basisschulungen finden sowohl in Bruneck als auch in unterschiedlichen Städten in Österreich, Deutschland und der Schweiz statt. Dabei werden anhand von Theorie- und Praxisbeispielen die Grundinstallation eines Wohnhauses umgesetzt. Jeder Teilnehmer bekommt die Möglichkeit, am myGEKKO Slide Konfigurationen vorzunehmen und ihm werden die verschiedenen Funktionen und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Nach dieser Schulung ist es für den Elektrotechniker ein leichtes, die unterschiedlichsten Gebäudekonzepte zu realisieren. Smart Home und die dazugehörige Regelung der Gewerke ist von da an kein Fremdwort mehr und kann in jedem Projekt umgesetzt werden. Das sorgt nicht nur für mehr Sicherheit beim Elektrotechniker, sondern auch für einen Mehrwert in jedem Portfolio der Fachfirmen.



Mehr zum myGEKKO Schulungsangebot



Weitere Artikel
Bleiben Sie informiert und erfahren Sie Wissenswertes rund um die Welt von myGEKKO
EFFIZIENZ

myGEKKO – die erste umfassende, unabhängige und einfache Haussteuerung für ihr Zuhause

Privat

Familie Santos erzählt von Ihrem Smart Home

Privat

Ihr ideales Sicherheitskonzept mit myGEKKO

 
Kontakt
Newsletter
Bleiben Sie informiert und erfahren Sie wissenswertes rund um die Welt von myGEKKO
 
Zur Newsletter anmelden
Kontakt myGEKKO | Ekon GmbH
 
myGEKKO | Ekon GmbH St. Lorenznerstraße, 2
39031 Bruneck
BZ - Italien
Tel. +39 0474 551 820
my-gekkoinfocom
Kontakt myGEKKO | EKON Vertriebs GmbH
 
myGEKKO | EKON Vertriebs GmbH Fürstenrieder Straße 279a
81377 München
Deutschland
Tel. +49 8921 5470711