nach oben
Home | So funktioniert’s | Erste Schritte Inbetriebnahme Seite drucken

Erste Schritte Inbetriebnahme

  • Systeme aktivieren

    Jeder myGEKKO verfügt bereits über sämtliche Systembausteine. Diese können auf einfache Art und Weise aktiviert bzw. deaktiviert werden.

    Um diese Einstellungen vorzunehmen, müssen Sie sich als Konfigurator anmelden, da die einzelnen Bedienebenen (Detailansicht – Parametrierung und IO Konfiguration) durch ein Passwort geschützt sind. Dies verhindert ungewolltes verändern der Einstellungen.

    Wählen Sie die Systemeinstellungen von myGEKKO und wechseln in das Menü Systeme. Aktivieren und deaktivieren Sie durch antippen die einzelnen Systeme. Somit können Sie entscheiden auf welche Systeme der Benutzer über das Systemmenü zugreifen kann bzw. welche nicht benötigt werden.

    Sind die Systeme konfiguriert, arbeiten diese auch wenn sie deaktiviert sind weiter. Es wird lediglich der Zugriff zu den Systemen deaktiviert.

  • IO Station und Feldklemmen einlesen

    Wechseln Sie nun in die IO-Konfiguration. Hier können Sie die verwendete Stationen und den entsprechenden Port wählen. Über das Menü „Konfiguration“ werden die Module eingelesen. Speichern Sie Ihre Einstellungen bevor Sie das Menü verlassen.

    Die Kommunikation zu myGEKKO läuft jetzt bereits. Sie können die Anlage nun konfigurieren.

  • Anlage bzw. Systeme konfigurieren

    Wechseln Sie in das Systemmenü und wählen Sie ein System, z.B. die Jalousien aus. Tippen Sie auf den ersten freien Menüpunkt und wechseln in die IO Konfiguration. Speichern Sie in der Titelleiste eine Bezeichnung.
    Nun können Sie die jeweiligen Ein- und Ausgänge laut Verknüpfung mit der IO Station eingeben. Wir empfehlen die Zuweisung direkt vor Ort in die Kabellisten einzutragen. Somit sparen Sie bei der Konfiguration Zeit und können schnell und einfach sämtliche Einstellungen vornehmen. Wechseln Sie nun in die Parametrierebene. Hier können Sie die einzelnen Parameter wie z.B. Laufzeit, Wind und Sonnenschutz definieren.

    In der Detailansicht kann der Hausherr die wichtigsten Informationen ablesen und das Rollo direkt schalten. Zusätzlich kann es jederzeit in Zeituhren und Szenarien eingebunden werden.

1 POST:28